Humans of New Work

Marc Sinnewe

Founder & CEO, volunt

#Societal Change

Thursday September 7th, 2017
Monika Jiang


Marc Sinnewe is the founder and CEO of volunt, a consulting agency for non-profit organizations. Its mission? Dusting off the idea of voluntary and professionalizing associations. After ten years of both full- and part-time voluntary commitment at varying non-profit organizations, Marc realized that most of the challenges faced across organizations were more often than not the same. Thus the idea for the social startup volunt was born of the intention to raise the voice for voluntary, social commitment while establishing it as a key pillar in today’s society.
“The term voluntary still sounds a bit dusty. volunt seeks to reinforce this important societal pillar and dust off its perception through courage and passion.”
volunt’s core team pools together a range of experience at NGOs. Each member contributes their expertise, reinforced by a network of specialists. According to new work principles, employees work independently of time and location while retaining common goals and values that serve as a guide. Through the diversity of talent, volunt can realize its full potential as an organizational consulting entity that offers services that range from building a website to analyzing the members.   In collaborating with NGOs, the financial component and lack of time resources remain the crux of the matter.
“Digitization gives organizations diverse opportunities to work more efficiently. That’s easy on resources, soothes the organization’s bank account, and hinders an excessive demand for non-profit activists. volunt acts for a new working world for charitable organizations. Following the Humans Of New Work motto, it’s the human that takes priority. Commitment needs appreciation. Unfortunately, that’s often forgotten.”
Being surrounded by other social entrepreneurs, Marc recognizes the shift in company cultures. Because of this change, he believes that more social competencies could help a lot of leaders.
“Corporate social responsibility and corporate volunteering are being used less as image campaigns or team building, and instead are becoming part of a new work philosophy. In today’s working world, besides work and life, we should make room for social commitment. Corporate volunteering can form an integral part of every company. Wouldn’t it be desirable for bosses to bequeath social impact rather than assets?”
Especially for those organizations that need the most support, volunt wants to easily and directly provide assistance. Wherever the future might lead, Marc is determined to stay true to and spread his passion for social commitment.

Marc Sinnewe ist Gründer und Geschäftsführer von volunt, einer Beratungsagentur für Non-Profit-Organisationen, die es sich zur Mission gemacht haben, den ehrenamtlichen Charakter zu ‘entstauben’ und Vereine zu professionalisieren. Zehn Jahre lang engagierte sich Marc gleichzeitig haupt- und ehrenamtlich in Non-Profit Organisationen und stellte immer wieder fest, dass die dortigen, scheinbar unterschiedlichen Probleme am Ende doch meist dieselben waren. Aus der Intention heraus dem freiwilligen, sozialen Engagement eine lautere Stimme zu schenken und als essentiellen Pfeiler der Gesellschaft einer modernen Welt aufzustellen, entstand das Social Startup volunt.
“Der Begriff Ehrenamt klingt leider immer noch ziemlich verstaubt. Volunt will mit Mut und Leidenschaft diesen wichtigen Pfeiler der Gesellschaft stärken und damit den ehrenamtlichen Charakter entstauben.”
Das Kernteam bei volunt eint der gemeinsame Erfahrungsschatz in Vereinen. So bringt jeder einzelne unterschiedliche Expertisen mit, welche, je nach Projekt, zusätzlich von einem Netzwerk aus Spezialisten befruchtet werden. Gemäß den New Work Grundsätzen wird zeit- und ortsunabhängig gearbeitet sowie an einer gemeinsamen Motivation und Werteorientierung festgehalten. Durch die Diversität der Talente ist volunt in der Lage als Organisationsberatung auch Dienstleistungen von Vereinswebseite bis Mitgliederanalyse anzubieten. In der Zusammenarbeit mit NGOs ist und bleibt die finanzielle Komponente sowie der Mangel an zeitlichen Ressource der tragende Dreh- und Angelpunkt.
“Die Digitalisierung schenkt den Organisationen vielfältige Möglichkeiten, um effizienter zu arbeiten. Das schont Ressourcen, gefällt langfristig der Vereinskasse und verhindert eine Überforderung bei Non-Profit-Akteuren. Volunt arbeitet an einer neuen Arbeitswelt für gemeinnützige Organisationen. Getreu nach dem Humans Of New Work Motto hat auch bei uns das “Menschliche” Priorität. Engagement benötigt Wertschätzung, das wird leider oft vergessen.”
In seiner Arbeit im Umfeld anderer Social Entrepreneure, aber auch zunehmend in klassischen Unternehmen, erkennt Marc eine Verlagerung der Unternehmenskultur. Es kann ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung sein, glaubt er, denn mehr Sozialkompetenz würde vielen Führungskräften gut tun.
“Corporate Social Responsibility und Corporate Volunteering werden immer weniger als Image-Maßnahme oder Teambuilding durchgeführt, sondern als Bestandteil einer neuen Arbeitsphilosophie etabliert. In einer modernen Arbeitswelt sollte zwischen Work und Life noch Platz für soziales Engagement finden. Corporate Volunteering könnte in jedem Unternehmen Platz finden. Wäre es nicht erstrebenswert, dass Chefs ihren Enkeln einen gesellschaftlichen Impact vermachen anstatt Vermögen?”
Wohin die Zukunft auch führt, Marc ist entschlossen, seine Leidenschaft für gesellschaftliches Engagement beizubehalten und zu teilen. Gerade für die Vereine, die Unterstützung am nötigsten haben, möchte er mit volunt einen direkten und einfachen Zugang ermöglichen.    
Like us and follow us:

More stories

Navigation button